Tolle Ideen:

– „WohnMichel“ – ein Konzept auch für Bad Pyrmont?

Baugemeinschaft WohnMichel:
Offene Türen vor den Toren Berlins

Ein ökologisches Zuhause, mehr Freiheit für die Kinder, ein Leben in der Gemeinschaft – die Bewohner kennen viele Gründe, warum das Leben in ihrer Baugemeinschaft WohnMichel die Mühe wert war. Auf über 17.000 qm haben sie südöstlich von Berlin ein neues Wohnkonzept für rund 50 Erwachsene und 30 Kinder geschaffen – mit Unterstützung der UmweltBank.

Baugemeinschaft:
Gemeinsam essen –
und entscheiden

Im WohnMichel stehen die Bewohner in regem Austausch. Jeder hat ein Auge auf die Kinder, die frei auf dem Gelände spielen und toben. Einmal in der Woche wird gemeinsam gegessen. Jeder bringt zu diesem wöchentlichen „Potluck“ einfach etwas zu essen mit. Bei allem gibt es aber keinen Zwang: Wer Ruhe braucht, macht einfach seine Tür zu.

Dank der ökologischen Bauweise unterschreiten die Häuser den KfW-Standard 55 deutlich. | Foto: Dr. Matthias Frost

Die Lebensgemeinschaft organisierte sich bereits in der Planungsphase basisdemokratisch und konsensorientiert. So gab es beispielsweise schon früh eine Arbeitsgruppe „Werte und Gemeinschaft“. Gemeinsam mit professionellen Trainern lernten alle, wie die Gruppe Unstimmigkeiten konstruktiv lösen kann. Ein achtsamer Umgang prägt noch heute die Baugemeinschaft in den fertigen Häusern.

Link: https://wohnmichel.org

– Samenbomben selbst herstellen

In einer virtuellen Kaffeepause zwischen Homeoffice und Büro erzählte unsere neue Mitarbeiterin für Marketing Sina Gütter von einem Blühsaat-Automat, an dem sie auf dem Weg zur Arbeit vorbeiradelt. Ein alter Kaugummi-Automat wurde umfunktioniert und mit Saatbomben und Saatkugeln gefüllt, dazu eine Infotafel aufgestellt. Was für eine schöne Idee, mit der man die Biodiversität ordentlich unterstützen kann!
Samenbomben sind gepresste, mit Samen gefüllte Kugeln aus einem Erd-Ton-Gemisch. Sie müssen nicht eingegraben werden, sondern können einfach dorthin geworfen werden, wo es blühen soll – Stichwort „Guerilla Gardening”.
In unserer direkten Umgebung gibt es mittlerweile schon zwei Blühsaat-Automaten, aber falls Sie noch keinen in der Nähe haben: keine Sorge! Samenbomben lassen sich ganz einfach selbst herstellen und das macht nicht nur Kindern Spaß, sondern allen.

Zutaten:

  • ca. 2 Esslöffel Blumensamen, einheimisch, bienen- und insektenfreundlich & möglichst vielfältig! Geeignet sind z.B. Borretsch, Kapuzinerkresse, Katzenminze, Kornblume, Phazelie, Ringelblume, Löwenmäulchen, Lavendel…
  • ca. 8 Esslöffel torffreie Erde, optional mit etwas natürlichem Kompost vermischt
  • ca. 8 Esslöffel braunes Tonpulver oder Tonerde (z.B. Heilerde aus der Drogerie)
  • ein wenig Wasser

Diese Website nutzt standardmäßig keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet. Info

Wie bereits gesagt: Diese Website standardmäßig nutzt keine Cookies und es werden keine personenbezogenen Nutzer*innendaten von uns ausgewertet.

Schließen